Klinisch, aber emotional

News UMG

In Deutschland hält sich hartnäckig das Vorurteil, die Gesundheitsversorgung sei eine rein staatliche Angelegenheit. Brauchen medizinische Einrichtungen private Spenden, um mehr als nur Standard bieten zu können, brauchen sie schon einen sehr konkreten Bedarf. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat ihn: Zur besseren Behandlung von Kindern mit schwer fehlgebildeten Wirbelsäulen möchte sie ein innovatives 3D-Röntgensystem anschaffen. Wir haben positive Emotion in das technische Anliegen gebracht – mit einem erfolgreichen Weihnachtsmailing an Patient*innen. 

Mehr als 1.000 betroffene Kinder werden jährlich in der UMG behandelt. Mit ihrem operativen Kinderzentrum (OPKiz) zählt sie bundesweit zu den führenden Kliniken für komplexe Wirbelsäulenoperationen. Das 3D-Röntgengerät reduziert die Strahlenbelastung um bis zu 90 Prozent, verbessert deutlich die Diagnostik und erspart vor allem kleinen Kindern viel Stress. Dieser dreifache Vorteil leuchtete den Adressat*innen des Mailings sofort ein – unter dem Motto „Kleine Rücken brauchen Hilfe“. Der Rücklauf erreichte eine Prozentzahl in knapp zweistelliger Höhe, ein Ergebnis, das nicht nur für Kliniken hervorragend ist.

Der Erfolg lag begründet in einem klar definierten Anliegen, einem starken Nutzen für die betroffenen Patient*innen und einer einfachen, aber emotional sehr wirkungsvollen Gestaltung. Mit unserer Unterstützung gelang es, ein sprödes Röntgengerät begehrlich zu machen. Das führte zu Folgeaufträgen: Wir nahmen das Mailing-Konzept und übertrugen es auf weitere Medien wie zum Beispiel Plakate und Banner. Inzwischen ist die Kampagne in den Köpfen der UMG-Zielgruppen erfolgreich verankert.